Hauptseite des TSC Wellingsbüttel
Welle Judo

MEIN ERSTER WETTKAMPF

Das wird aufregend, das ist ganz klar.

Eure ersten Wettkämpfe könnt ihr bestreiten wenn ihr euren Weißgelbgurt bestanden habt. Wir Trainer suchen die Wettkämpfe für euch aus und achten darauf, das es Wettkämpfe sind, auf denen ihr eine Chance habt. Das heißt nicht, das jeder auf seinem ersten Wettkampf gleich alle Kämpfe gewinnt. Es stehen sich immer zwei Kämpfer gegenüber und einer davon wird verlieren. Das ist aber nicht schlimm, solange ihr einfach euer Bestes gegeben habt. Es kann immer Kinder geben, die häufiger trainieren als ihr und die somit einen Vorsprung haben. Aber - Ihr lernt auf so einem Wettkampf sehr viel, weil es etwas anderes ist gegen ein fremdes Kind zu kämpfen als gegen den besten Freund in der eigenen Judogruppe.

Ihr seid also in der Wettkampfhalle eingetroffen. Habt euren Judoanzug, Judopass, Socken und Latschen, euer Getränk, und eure Trainingsjacke (und -hose) dabei. Und wie geht es weiter? Umkleidekabine suchen und umziehen. Eure Betreuer sind innerhalb der Wiegezeit in der Halle und werden euch weiter begleiten.

Wiegezeit? Jede Alterklasse hat ihre Wiegezeit. Alle Kinder werden vor der Einteilung in Wettkampfgruppen gewogen. Nach eurem Gewicht werdet ihr z. B. in der U12 in sogenannte Gewichtsnahe Gruppen eingeteilt, die zwischen 3-5 Kindern stark sind. Gekämpft wird dann im System 'Jeder gegen Jeden'.. Um überhaupt gewogen zu werden braucht ihr eine Wettkampfmarke (die wird mit dem Startgeld bezahlt) und euren Judopass. Mädchen werden in Judohose und (WEISSEM!!!!) T-Shirt gewogen, Jungs nur in Judohose. In höheren Altersklassen als der U12 kann das anders aussehen, das erfahrt ihr dann beim Training. Euren Judopass mit der Marke gebt ihr an der Waage ab.

WER ZU SPÄT ZUM WIEGEN KOMMT KANN NICHT TEILNEHMEN; AUCH WENN DAS STARTGELD BEREITS IM VORRAUS BEZAHLT WURDE!!!

Den Pass bekommt ihr nach dem Wettkampf wieder. Dann ist dort unter der Rubrik Wettkämpfe ein Stempel des Veranstalters und eure Platzierung und die Alters-und Gewichtsklasse eingetragen.

In der Halle sind mehrere Wettkampfflächen zu einer grossen Judomatte ausgelegt. Nach dem Wiegen könnt ihr euch da mit Laufen und Spielen und auch in dem ihr eure Techniken noch mal übt, warm machen. Wenn die einzelnen Kampflisten dann endlich geschrieben sind (das kann ja nach Teilnehmerzahl schon mal bis zu einer dreiviertel Stunde dauern) wird angegrüsst. Der Veranstalter stellt die Kampfrichter und Sanitäter vor, erklärt vielleicht noch mal spezielle Regeln die auf dem Wettkampf gelten, und weisst die ersten Kampfklassen den einzelnen Matten zu.

Wenn eure Klasse aufgerufen wird (dafür müßt ihr wissen, wieviel ihr gewogen habt) geht ihr zu der Matte. Der Kampfrichter ruft alle Namen auf die in der Klasse starten sollen, damit niemand vergessen wird. Dann geht es los. Es werden zwei Namen aufgerufen. Diese Kinder sollen jetzt kämpfen. Gleichzeitig werden die Kämpfer des darauf folgenden Kampfes gebeten sich vorzubereiten (Socken aus, richtigen Zusatzgürtel umbinden...).

Das Kind, welches als erstes genannt wird, bekommt den wessen Zusatzgürtel, das Andere den Roten. Wie man dann auf die Matte geht und und dort angrüsst üben wir beim Training. Wenn ihr gewonnen habt, geht ihr nach dem Abgrüssen zum Kampfrichtertisch und nennt euren Namen, damit euer Sieg nicht aus Versehen dem Falschenzu gesprochen wird. Das geht solange, bis eure Klasse fertig gekämpft hat. Dann kommen die Nächsten dran.

Auf die Siegerehrung müsst ihr warten bis mehrer Klassen fertig sind und eure Urkunden geschrieben sind. Ihr merkt schon, das es viel Wartezeit geben kann. In der Zeit könnt ihr eure Mannschaftskollegen bei deren Kämpfen anfeuern, sich mit ihnen über deren Sieg freuen oder die Verlierer trösten. Ihr könnt euch auch etwas zu lesen oder Kartenspiele für die Wartezeit mitbringen.

Es gibt bei Einzelturnieren noch andere Wettkampfsysteme, die wir euch auf der Seite 'Systeme' vorstellen. Wie ihr auf der Seite mit den Alters-& Gewichtsklassen gesehen habt, gibt es im Judo auch Mannschaftskämpfe. Die Gewichtsklassen die ein Veranstalter vorgibt können von denen auf der Seite abweichen. Diese Klassen gelten für die sogenannten Pflichtturniere, wie Hamburger Meisterschaften. Wie ein Mannschaftsturnier funktioniert üben wir ebenfalls beim Training.